Am Montag, den 29. April, ab 19:00 Uhr stellt sich Ska Keller, die Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament den Fragen der Lausitzerinnen und Lausitzer.

In einer sogenannten "Town-Hall" können im alten Stadthaus am Cottbuser Altmarkt (Altmarkt 21, 03046 Cottbus) Fragen rund um die Europapolitik der Grünen mit der gebürtigen Gubenerin diskutiert werden.

Ein "Town-Hall Meeting" ist eine Art Bürgerversammlung, bei der Bürgerinnen und Bürger direkt mit Politikern in Kontakt treten können. "Es gibt an diesem Abend kein Drehbuch oder langwierigen Redemarathon. Das einzige, was zählt, sind die Anstöße aus der Bevölkerung, die dann mit Ska Keller besprochen werden", erläutert die Moderatorin des Abends, die Landtagsabgeordnete Heide Schinowsky (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) aus Jänschwalde.

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung unter kontakt(at)heide-schinowsky.de.

Kategorien:Spree-Neiße

Um 18:00 Uhr war der Saal im alten Brauhaus (Vetschau/Spreewald) gut gefüllt. Eingeladen hatte Benjamin Raschke, landwirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag. Nach den Inputvorträgen von Reinhild Benning, Referentin für Landwirtschaft und Tierhaltung (Germanwatch e. V.) und Dr. Claudia Preuß-Ueberschär, Tierärztin (Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft e. V.) entstand eine lebhafte Diskussion und ein vielfältiger Informationsaustausch unter allen teilnehmenden.

Mehr»

Die Lausitzer Bündnisgrünen haben einstimmig Karin Noack aus Welzow (WK42) und Robert Schichor aus Forst/Lausitz (WK41) zu ihren Direktkandidaten für Spree-Neiße gewählt. Die beiden Jungpolitiker wollen vor allem mit Bildung und innovativen Ideen bei den Wählern punkten.

"Ganz gleich ob Schülerin, Student oder Auszubildende - und unabhängig davon, ob aus Forst, Burg oder Peitz: Jugendliche brauchen Zugang zu Kultur: Dazu zählen auch selbstverwaltete Jugendclubs ebenso wie Sport- und Freizeitstätten", sagt Robert Schichor: "Dort, wo es keine Ausgehmöglichkeiten gibt, wollen wir durch guten ÖPNV dafür sorgen, dass niemand die Nacht zu Hause verbringen muss. Das Land Brandenburg soll gemeinsam mit den Kommunen dafür Sorge tragen, dass für nicht-kommerzielle Projekte genügend Räume und bei Bedarf qualifizierte Anleitung garantiert wird", fordert der Forster Grünenpolitiker.

Mehr»

Kategorien:Spree-Neiße
17.03.2019

Von: Reinhard Wild

Wir sind bereit, Elbe-Elster zu fairwandeln

Bündnis 90/ Die Grünen sind bereit, sich in Elbe-Elster in die politische Gestaltung einzumischen. Die Wahlen sind geschafft: 3 Kandidatinnen und 8 Kandidaten treten in den drei Wahlkreisen an, um in den Kreistag gewählt zu werden.

Auch für die Städte Bad Liebenwerda, Elsterwerda, Falkenberg, Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain und Schönewalde treten insgesamt 14 Kandidierende an.

Mehr»

Die Landesdelegiertenkonferenz war eine große Familienfeier! Es war stimmig, bewegend, ermutigend...

 

 

Mehr»

Kategorien:Elbe-Elster

Große Freude, wir wollen mit neuen Kandidierenden für den Kreistag antreten.

Mehr»

Kategorien:Elbe-Elster

Die Bündnisgrünen im Landkreis OSL wählten am 26. Februar ihre Kandidatinnen und Kandidaten zur Kreistagswahl vom 26. Mai 2019.

Mehr»

18.02.2019

Von: Reinhard Wild

Forum Schwarze Elster

Wir haben anhand der tausendjährigen Geschichte gesehen, warum die Schwarze Elster heute so aussieht wie wir sie vorfinden. Diese Gestalt mag aus der Sicht von vor 200 Jahren richtig gewesen sein. Unsere Aufgabe ist es nun, eine Gestalt zu finden und umzusetzen, die für heute und die absehbare Zukunft geeignet ist.

Mehr»

18.02.2019

Von: Reinhard Wild

Besuch im Amt Plessa

Entwicklungschancen im ländlichen Bereich

Mehr»

Auf Einladung der bündnisgrünen Kreisverbände Spree-Neiße, Cottbus und Oberspreewald-Lausitztrafen sich am 27.01.2019 Mitglieder, Gäste und Interessierte im Familienhaus Cottbus zum Neujahrsempfang. Die Lausitzer Landtagsabgeordnete Heide Schinowsky hieß alle willkommen und stimmte auf das im Anschluss stattfindende Urwahlforum ein. "Ein turbulentes Jahr liegt vor uns, in dem wichtige Weichen gestellt werden - auch dafür, dass der Strukturwandel in der Lausitz mit den Menschen hier so verträglich und zukunftsfähig wie möglich gestaltet werden kann", so die in Jänschwalde wohnhafte Politikerin.

Mehr»

URL:http://gruene-lausitz.org/startseite/